Familienrecht

Wir begleiten Sie rechtlich bei Trennung und Scheidung und setzen Ihre Ansprüche auf Unterhalt, Zugewinn sowie sonstige Ausgleichsansprüche durch. Wir entwerfen und verhandeln für Sie Trennungs- und Scheidungsfolgevereinbarungen sowie andere ehevertragliche Gestaltungsmöglichkeiten und setzen uns in Kindschaftsangelegenheiten ein.

  • Probleme im Zusammenhang mit der Eheschließung, Scheinehe, Aufhebung einer Ehe
  • Allgemeine Wirkungen der Ehe, eheliche Lebensgemeinschaft, Haushaltsführung, Geschäfte der Ehegatten während der Ehe, Zustimmungserfordernisse, Mitwirkungspflichten bei Steuerangelegenheiten
  • Unterhaltspflichten und Unterhaltsansprüche während der Ehe
  • Aufteilung bzw. Zuweisung der Ehewohnung an einen Ehegatten, Probleme im Zusammenhang mit der Aufteilung des Hausrats
  • Güterrechtliche Wirkungen der Ehe
  • Zugewinngemeinschaft, Gütertrennung, Verfügung über Haushaltsgegenstände, vertragliche Vereinbarungen zum Güterrecht, Auswirkungen güterrechtlicher Vereinbarungen auf erbliche Ansprüche, d.h. Zugewinnausgleich im Todesfall
  • Einzelprobleme beim Zugewinnausgleich, Auskunftsansprüche, Berechnung des Anfangsvermögens und Endvermögens sowie der Ausgleichsforderung Berechnungszeitpunkte für den Zugewinnausgleich, vorzeitiger Zugewinnausgleich bei getrennt Leben und in sonstigen Fällen, so genannter privilegierter Erwerb 
  • Eheverträge, Formvorschriften, Beschränkungen in der Vertragsfreiheit, inhaltliche Beschränkungen und Überprüfung durch die Rechtsprechung, Scheidungsfolgenvereinbarungen 

  • Scheidung der Ehe
  • Scheidungsverfahren, Voraussetzungen des Scheidungsantrages, so genannte Folgesachen, d.h. Regelungen zum Versorgungsausgleich, Sorgerecht, Kindesunterhalt, Ehegattenunterhalt und Zugewinnausgleich, Hausrat und Ehewohnung
  • Unterhaltsansprüche nach der Scheidung Unterhalt wegen Kindesbetreuung eines Kindes, wegen Alters, wegen Krankheit, wegen Erwerbslosigkeit oder Aufstockungs- oder Ausbildungsunterhalt, Unterhalt aus Billigkeitsgründen Bedürftigkeit, Höhe des Unterhalts, zeitliche Begrenzung des Unterhalts, Versagung des Unterhalts wegen grober Unbilligkeit, Leistungsfähigkeit des Unterhaltsverpflichteten, die Höhe des Unterhaltsanspruchs, vertragliche Vereinbarungen zum Unterhalt
  • Versorgungsausgleich, d. h. Wertausgleich der während der Ehe wechselseitig erworbenen Rentenanwartschaften, schuldrechtlicher Versorgungsausgleich, vertragliche Vereinbarungen zum Versorgungsausgleich

  • Unterhaltsansprüchen von Verwandten, d.h. Unterhaltsansprüche minderjähriger Kinder, volljähriger Kinder, ggf. Enkelkinder sowie Ansprüche auf Elternunterhalt (Unterhalt pflegebedürftiger Elternteile beim Heimunterbringung und ähnlichem) 
  • Kindschaftsangelegenheiten, Abstammung eines Kindes, Vaterschaftsanerkennung und -anfechtung, Unterhaltsansprüche des Kindes, Berücksichtigung von Kindergeld, Regelung zum Namensrecht, Sorgerecht und Umgangsrecht (Besuchsrecht), Aufenthaltsbestimmungsrecht, Vermögenssorge für Kinder, gemeinsame elterliche Sorge, elterliche Sorge bei getrennt Leben und nach der Scheidung
  • Unterhalt volljähriger Kinder Voraussetzungen, Ausbildungsunterhalt, Unterhalt wegen Krankheit, eigene Erwerbsverpflichtung bzw. Erwerbsobliegenheit der Kinder 
  • Prozessuale Vorschriften und Möglichkeiten im Zusammenhang mit der Scheidung, vorläufige oder einstweilige Regelung betreffend Unterhalt, Sorgerecht, Umgangsrecht, Aufenthaltsbestimmungsrecht, Hausrat und Ehewohnung

Nehmen Sie Kontakt auf

Dirk GundelachDirk Gundelach

Ihre Ansprechpartner:
Gerta Struckmeyer
Dirk Gundelach