Wer keine Ziele hat, kann auch nirgendwo ankommen.

Unternehmen drücken mit ihrer Vision aus, was sie in Zukunft erreichen wollen und wie sie selbst sein wollen. Die Mission vermittelt externen Zielgruppen, wofür das Unternehmen steht.

Überzeugende Visionen und Missionen können bei allen Mitarbeitern enorme Energien freisetzen, wenn sie treffend formuliert sind. Das setzt voraus, dass die Führung Impulse gibt und die Mitarbeiter beteiligt.

Jedes Unternehmen kann langfristig nur dann erfolgreich sein, wenn sich die Mitarbeiter mit dem Unternehmen identifizieren. Sie wollen wissen, wofür Ihr Unternehmen steht und welchen Sinn ihre Arbeit hat, sie wollen zu positiven Zielen beitragen, eigenständig Entscheidungen treffen und selbstständig handeln. Darauf basiert die emotionale Bindung zum Unternehmen, aus der sich wiederum das Engagement der Mitarbeiter ableitet.

Eine gute Unternehmensvision kann diese Identifikationsfläche und den notwendigen Orientierungsrahmen schaffen.

Sie drückt aus: Warum tun wir das, was wir heute tun? Und: Wo wollen wir in fünf bis zehn Jahren stehen? Die Vision ist im Bereich der Unternehmensführung die Beschreibung eines idealen Zustands in der Zukunft bzw. die zentralen Elemente auf dem Weg zu diesem Idealzustand. In einem Bezug zu ihr stehen Strategien und Unternehmensziele.

Eine Vision funktioniert nur dann, wenn sich ihr die Mehrzahl der Mitarbeiter verschrieben hat, weil sie sich mit den Zielen dahinter verbunden fühlen.

Eng damit verbunden ist die Unternehmensmission. Sie richtet sich aber nicht an die Mitarbeiter, sondern an die Kunden. Diese sollen ebenfalls wissen, wofür das Unternehmen – nach seinem eigenen Anspruch – steht und was es für die Kunden sein will. Die Mission drückt aus: Wie wollen wir von unseren Kunden gesehen werden? 

Im idealen Fall entsteht damit auch eine Identifikation des Kunden mit dem Unternehmen. Eine Mission beschreibt den wesentlichen Zweck oder den Auftrag des Unternehmens. Sie legt dar, warum das Unternehmen oder eine Organisationseinheit existiert.

Vision und Mission sind deshalb auch mehr, als nur die Zusammenfassung der wichtigsten Unternehmensziele. Sie haben aber viel miteinander zu tun. Sie sollten im Einklang sein und zueinander passen. Oft leiten sich die Ziele erst aus Vision und Mission ab. Wenn sie stimmig sind, dann sind Vision, Mission und Ziele glaubwürdig.

Glaubwürdigkeit ist der wichtigste Grundsatz für eine Mission und Vision. Sie entsteht dadurch, dass

  • Ihre Mitarbeiter bei der Formulierung beteiligt sind,
  • die Mission und Vision permanent kommuniziert und
  • von den Führungskräften vorgelebt werden,
  • Ziele und Alltagshandeln zu Ihnen passen.

Für einzelne Programme, Aktionen oder Maßnahmen in einem Unternehmen können Sie eine Teil-Vision entwickeln. Sie wird oft auch Leitbild genannt. Solche Maßnahmen können sein:

  • Entwicklung eines neuen Produkts,
  • Einführung einer neuen Technologie,
  • Reorganisation der Strukturen und Abläufe in Ihrem Unternehmen.

Das Leitbild verdeutlicht den Sinn und das Zusammenspiel der damit verbundenen, einzelnen Maßnahmen. Leitbilder schaffen meist die Verbindung zwischen Vision und Tagesgeschäft. Sie geben konkrete Handlungsanweisungen, zeigen Nutzen für die Arbeit auf und schaffen ein einheitliches Selbstverständnis.

Patrick Oltrogge

Ihr Ansprechpartner:
Patrick Oltrogge